Gerald Asamoah, Vereinsbotschafter des FC Schalke 04, empfiehlt das von BKB Charity unterstützte Buchprojekt „Fluchtweg Fünfundzwanzig“.

BKB Charity engagiert sich in der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen sowie darüber hinaus rund um das Flüchtlingsthema insgesamt und fördert die Bekanntmachung und Verbreitung des Buches „Fluchtweg Fünfundzwanzig“.

Am 30. Januar 2016 lud BKB-Geschäftsführer Werner Neugebauer zum exklusiven Charity-Dinner zu Gunsten der humanitären Initiative BKB Charity ins Foyer der Vivawest Wohnen GmbH in Gelsenkirchen. In der spektakulären Räumlichkeit am Ort der traditionsreichen ehemaligen Zeche Nordstern, ließen sich die etwa 70 Spitzengäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und öffentlichem Leben – allen voran der ehemalige Bundesminister und Vizekanzler Franz Müntefering und seine Ehefrau, Bundestagsabgeordnete Michelle Müntefering – von einem abwechslungsreichen Informations- und Unterhaltungsprogramm begeistern und nutzten die Gelegenheit zum Kennenlernen der ambitionierten Hilfsprojekte.

Kulinarisch begleitete Philipp Stein, Deutschlands jüngster Sternekoch, den Abend mit einem exquisiten 4-Gänge-Menü und auch die vor den Augen der Gäste entwickelten Pralinen-Kreationen von Sabine Dubenkropp, Deutsche Schokoladen-Meisterin 2015, begeisterten die Gaumen des Publikums. Innerhalb des Informationsteils der Veranstaltung stellten Vertreter des Flüchtlingszeit e.V. ihr aktuelles und in Kooperation mit BKB Charity entstandenes Buchprojekt „Fluchtweg Fünfundzwanzig“ vor – wortstark unterstützt von Gerald Asamoah, der selbst als Zwölfjähriger mit seinem Vater als Flüchtling nach Deutschland kam. Moderiert wurde das Charity-Dinner von Manuela Strack und Dr. Björn Rodday, die beide im Auftrag von BKB Charity erst kürzlich nach Nepal reisten und an einem Filmprojekt über die Kinder Nepals nach der Erdbebenkatastrophe arbeiten. Ihre leidenschaftlich vorgetragenen Schilderungen der Lage vor Ort zogen das Publikum besonders in ihren Bann. Musikalisch begeisterten ein Ensemble der Jungen Kammerphilharmonie Berlin unter Leitung von Aurélien Bello sowie Philadelphia & Band, die anlässlich des Charity-Dinners auch ihren neusten Song „Children“ uraufführte, den sie speziell für BKB Charity geschrieben, komponiert und der humanitären Initiative BKB Charity gewidmet hat.

BKB Charity bedankt sich ganz herzlich bei den Gästen für ihre großzügige Spendenbereitschaft sowie bei allen Unterstützern und Mitwirkenden für ihr besonderes Engagement, das entscheidend zum Gelingen dieses wundervollen Abends beigetragen hat.

 

Bildergalerie

Mit Mozarts „Così fan tutte“ startet die Junge Oper Rhein-Main in die neue Spielsaison und setzt sich stimmgewaltig für die humanitäre Initiative BKB Charity ein.

Die Junge Oper Rhein-Main e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der jungen Nachwuchs-Bühnenkünstlern und Orchestermusikern die Möglichkeit bietet, ihr Können in der Aufführung eines abendfüllenden musikalischen Bühnenwerks öffentlich unter Beweis zu stellen und dadurch ihre künstlerischen Fähigkeiten im Bereich Musiktheater unter professionellen Bedingungen weiter zu entwickeln. Das Ensemble besteht aus angehenden Opernsängern, Orchestermusikern, Regisseuren, Dirigenten, Dramaturgen, Theaterpädagogen, Bühnen-, Kostüm-, und Maskenbildnern.

 

Weitere Informationen

Gemeinsam für Nepals Kinder: Vom 25.08. bis 29.08.2015 fand in Köln das erste 24Hz Festival für urbane Medienkunst statt, das vom gemeinnützigen Verein ROOTS & ROUTES Cologne e.V. in Kollaboration mit der humanitären Initiative BKB Charity organisiert wurde. Einen besseren Start hätten sich die Organisator_innen nicht wünschen können. Mehr als 400 Besucher_innen kamen zur Eröffnungsvernissage, die den Auftakt für das fünftägige, internationale Medienkunstfestival bildete. Zur Eröffnung sprachen auch Dr. Gerrit Lautner und Dr. Christian Afflerbach über die Arbeit der BKB Charity-Initiative und deren Engagement für Nepals Kinder.

95 Künstler_innen aus 9 Ländern, 24 Veranstaltungen – die erste Ausgabe des 24Hz Festivals für urbane Medienkunst war ein voller Erfolg.

BKB Charity | Berlin, 03.07.2015: Mit ihrem ersten öffentlichen Konzert unterstützt die neu gegründete Junge Kammerphilharmonie Berlin die humanitäre Kampagne „BKB Charity“. Unter dem Motto „Unsere Klinik hilft Nepals Kindern“, richtet sich die BKB Charity-Kampagne an die von der schweren Erdbebenserie getroffenen nepalesischen Kinder und hilft von der Sachmittelbeschaffung über die medizinische Versorgung vor Ort bis hin zur Heilbehandlung in der BKB Kinderklinik in Gelsenkirchen.

Das Publikum im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie erlebt eine großartige, abendfüllende Premiere des jungen, engagierten Orchesters, das sich unter der Leitung von Aurélien Bello musikalisch auf höchstem Niveau präsentiert. Auf dem Programm stehen Sergei Prokofjev, Symphonie Nr. 1 D-Dur op. 25 „Symphonie classique“, Richard Strauss, Konzert für Oboe und kleines Orchester D-Dur sowie Ludwig van Beethoven, Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92.

BKB Charity | Berlin, 03.07.2015: Auf der After Show Party im Panoramapunkt, direkt nach dem ersten öffentlichen Konzert der neu gegründeten Jungen Kammerphilharmonie Berlin, finden der Dirigent, Aurélien Bello, und Dr. med. Gerrit Lautner von der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer (BKB), Zeit für ein erstes Resümee.

Dr. Lautner beglückwünscht Herrn Bello zu dem großartigen Auftakt-Konzert im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie und zur gelungenen Charity-Veranstaltung zu Gunsten des Hilfsprojekts „Unsere Klinik hilft Nepals Kindern“. Herr Bello, stolz auf die fantastische Leistung des jungen Orchesters, freut sich auf viele weitere gemeinsame Aktionen mit der humanitären Initiative BKB Charity.

Berlin, 03.07.2015: Im über 100 Meter hohen Panoramapunkt, mit atemberaubendem Blick auf Berlin, feiert das Orchester der neu gegründeten Jungen Kammerphilharmonie Berlin den Erfolg seines ersten, vom Publikum begeistert angenommenen, Konzerts.

Unter den vielen Gästen auch Dr. med. Gerrit Lautner und Dr. med Christian Afflerbach von der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer (BKB), die hier die Gelegenheit nutzen, die Zusammenarbeit mit der Jungen Kammerphilharmonie Berlin innerhalb der humanitären Initiative „BKB Charity“ vorzustellen. Verbunden mit einem Appell zur weiteren Hilfe und zu weiteren gemeinsamen Aktionen, berichtet Dr. Afflerbach über das aktuelle BKB-Hilfsprojekt „Unsere Klinik hilft Nepals Kindern“ und über seine persönlichen Erfahrungen in Nepal.

Unter dem Motto „Gemeinsam für Nepals Kinder“, hat BKB Charity den Verein Roots & Routes Cologne e.V. als Partner zur Veranstaltung des Internationalen 24Hz Festivals für urbane Medienkunst gewinnen können. Vom 25. bis 29. August 2015 erlebt das kunstinteressierte Publikum in der Kölner Südstadt an verschiedenen Veranstaltungsorten den Zusammenprall von Medienkunst und urbaner Kultur in Form von kreativen Workshops, Filmen, Performances und Installationen junger Künstler/innen über Länder- und Spartengrenzen hinweg. Im Video stellen sich das 24Hz Festival und deren Macher vor.

Weitere Informationen zum Event

Im Rahmen ihres ersten Konzerts am 03.07.2015, unterstützt die Junge Kammerphilharmonie Berlin die humanitäre Initiative BKB Charity. Im Video stellt sich das neu gegründete Orchester vor.