Exemple

BKB Charity beim National Model United Nations

ISM-Studenten bringen beim National Model United Nations (NMUN) in New York BKB Charity ins Spiel.

Eine Delegation aus 15 Studierenden der International School of Management (ISM) nahmen am National Model United Nations (NMUN), der größten und geschichtsträchtigsten Veranstaltung dieser Art bei den Vereinten Nationen an deren Stammsitz selbst, im Herzen von New York, teil. Mit im Gepäck: ein Herz für BKB Charity.

Funktionen, Arbeitsweise und Herausforderungen – das National Model United Nations (NMUN) ist die Darstellung von internationalen politischen Verhandlungen und thematisiert die Probleme der heutigen globalisierten Welt. Im April 2017 trafen hier über 5.000 ehrgeizige und politikbegeisterte Studenten aus ca. 120 Ländern zusammen und diskutierten über weltweite Probleme und entwickelten entsprechende Lösungen.

Themen, die am Ende der Konferenz in Resolutionen mündeten, waren auch die Flüchtlingspolitik, Gleichberechtigung und das „World-Food-Programme“. So wurde in sämtlichen durch die ISM vertretenen Komitees auch die Frage diskutiert, inwieweit NGOs, also Nichtregierungsorganisationen wie zum Beispiel BKB Charity, die humanitäre Initiative der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer (BKB), in den operativen Maßnahmen der Resolutionen eine Rolle spielen sollten. Alle Länder haben dabei stets auf die enorme Wichtigkeit dieser Organisationen in Bezug auf Reichweite, Know-how und Spezialisierung verwiesen. NGOs müssen somit noch stärker in einen Dialog zwischen staatlichen bzw. transnationalen Hilfsleistungen eingebunden werden, um die Effizienz dieses unverzichtbaren Ehrenamtes ebenso wie dessen Außenwirkung signifikant zu erhöhen. Gut vertraut mit der BKB Charity und deren vielfältigen humanitären Projekten, konnten die ISM-Delegierten ausgewählte unterstützende Beispiele für diese Argumentation anbringen und mit großer Leidenschaft und Überzeugung vortragen.

Auch darüber hinaus nutzten die hochmotivierten ISM-Gesandten jede Gelegenheit, auf die deutsche Initiative aufmerksam zu machen. Unter dem Motto „Das Herz der BKB Charity wird uns in New York begleiten“, ließen sie im Plenarsaal und auf den Straßen und Plätzen New Yorks die Herzluftballons der BKB Charity steigen und informierten ausgiebig über die weltweit tätige humanitäre Initiative der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer.

nmun_bkb_charity_01

Als Repräsentanten Ungarns waren die 15 Delegierten der International School of Management bei der National Model United Nations in 8 Komitees vertreten. Mit BKB Charity wurde dabei die Wichtigkeit und der Mehrwert durch die Zusammenarbeit mit Nichtregierungsorganisationen (NGOs) in den Blickpunkt des Interesses gerückt.

nmun_bkb_charity_14

Das Herz für BKB Charity hat das ISM-Team auch außerhalb der Konferenz gezeigt. Auf New Yorks Straßen und Plätzen verteilten die Studenten Herzluftballons und informierten über die humanitäre Initiative des Gelsenkirchener Krankenhauses.

nmun_bkb_charity_20

Nach 5 stressigen Tagen und vielen Eindrücken über die Arbeit der UN kann die „BKB-Charity-Delegation“ der ISM auf erfolgreiche Verhandlungen für die internationale Zusammenarbeit sowie auf eine gelungene Unterstützung der BKB Charity-Initiative blicken.

Bildergalerie

National Model United Nations
International School of Management
MUN Association ISM e.V.
Facebook MUN Association ISM e.V.

BKB Charity

In ihrer langen und stolzen Tradition steht die BKB für soziale Verantwortung, für Toleranz und Fairness, gegen Gewalt und Diskriminierung. Das hohe gesellschaftliche Engagement mit besonderem Fokus auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen – in der Region und weit über deren Grenzen hinaus – waren Ideengeber für ‚BKB Charity‘, der humanitären Initiative der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer (BKB).

Suche